edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!

edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
edle und riesige Orangenbäume (Citrus sinensis) in Premiumqualität!
490,00 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Finanzierung ab 40,84 EUR im Monat mit



  • Details

Produktbeschreibung

Riesige Orangenbäume direkt aus Spanien! In dieser Größe werden Sie kaum Vergleichbares in Deutschland finden! Stammumfang ca. 70-80 cm! Gesamthöhe 250-300 cm! 40-50 Jahre alt!

Der Orangenbaum fühlt sich an sonnendurchfluteten, luftigen und windgeschützten Plätzen, wie Ihrem Balkon, Ihrer Terrasse oder Ihrem Garten am wohlsten. Bei der Bewegung der Kübelpflanze sollten Sie abrupte klimatische Veränderungen vermeiden. Das gilt vor allem für den Übergang von der Überwinterung zur Terrassenzeit. Falls im April und Mai noch leichte Fröste drohen, sollte die Pflanze auf Terrasse und Balkon durch ein Vlies o.ä. geschützt werden. Starke Fröste kann die Pflanze nicht vertragen. 

Die Pflanze wird am Besten in einem (Ton-)Topf mit Loch gepflanzt. Der Tontopf bietet neben der hohen Standfestigkeit auch Vorteile in der Pufferung von hohen Wasser- und Salzgehalten. Zudem findet durch die Poren eine minimale Belüftung des Wurzelbereiches statt. Das Pflanzgefäß sollte zudem auf Topffüße (italienisch: "Piedini") gestellt werden, die die Belüftung und Durchlässigkeit des Substrats unterstützen. Für ein gutes Wachstum der Pflanze ist regelmäßiges Umtopfen in eine nächstgrößere Topfgröße sehr hilfreich. Für die Erde sollte eine durchlässige Mischung hergestellt werden, die neben guter Gartenerde oder Humus ca. 1/3 Sand und/oder Granulat enthält. Oder man verwendet als fertige Mischung Intensiv-Dachgartensubstrat.

Die Pflanze sollte nur nach Bedarf gegossen werden, wenn die oberen 10 – 20 % der Erde trocken sind. Entgegen vieler Ratgeber sollte das Gießwasser kalkhaltig sein, da sonst der Kalziumbedarf der Pflanze nicht gedeckt wird. Insgesamt sollte eine moderate Bewässerung erfolgen. Achten Sie auf sich einrollende Blätter: Diese zeigen dringenden Feuchtigkeitsbedarf an.

In der Hauptvegetationszeit (Mai bis August) sollte dem Gießwasser ein- bis zweiwöchentlich ein Volldünger zugefügt werden. In den restlichen Monaten sind moderate Düngergaben, etwa alle vier Wochen empfehlenswert.

Der ideale Ort zum Überwintern Ihrer Pflanze sollte kühl und hell bei Temperaturen um 10° C (+/- 5° C) in einem Gewächshaus (Kalthaus), einem Wintergarten oder einem unbeheizten, hellen Raum im Haus sein. 

 

Übersicht   |   Artikel 1 von 1 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »